Blog

Frau Holle

 

Alle zwei Wochen schreibt Frau Holle aus dem ATELIERTURM. Was tut sich im Turm? Was geschieht in der Alten Feuerwehr Viktoria? Was gibt es Neues in Bern? Dieser Kunst- und Kulturblog bietet Einblick in den ATELIERTURM und schafft Verknüpfungen zum aktuellen Geschehen in der Umgebung.


New York: Im Puls einer Stadt, Impuls einer Stadt

 

Sie ist DIE Metropole: New York – Symbol der Moderne, von Kunst und Freiheit.. Die Grossstadt, in deren Massentreiben man mitgerissen wird und Gefahr läuft unterzugehen, erfordert das Aufsuchen von Stille – diese Wechselwirkung ermöglicht Impuls für Neues. Die Naturgewalt unterstützt das Durchbrechen des Tempos spätestens während der jährlichen Winterstürme. Unausweichlich wird nahezu das gesamte öffentliche Leben lahmlegt.

 

Diese Kontrasterfahrung machten auch Lilian Salathé und Zeinab Serage während ihrer Aufenthalte in New York. Im Winter 2015/16 bzw. 2012/13 waren sie unabhängig voneinander für einige Monate in der Metropole.

 

Beide Künstlerinnen präsentieren nun ihre daraus entstandenen Werke in einer gemeinsamen Ausstellung. Ganz unterschiedlich sind ihre künstlerischen Methoden und Herangehensweisen: Während bei Salathé das Motiv des Stadtbildes dominiert, steht bei Serage die menschliche Figur im Vordergrund. Ihre Intentionen sind jedoch sehr ähnlich: Beiden geht es um die Selbsterfahrung im Strom der Metropole, um Möglichkeiten der Selbstreflektion und Finden von Ruheinseln und ihrer Umsetzung auf einer künstlerischen Ebene.

 

 

 

Die Ergebnisse dieser Prozesse sind während einer Woche vom 30. März bis 05. April. 2017 im ATELIERTURM ausgestellt und öffentlich zugänglich. Während drei Stunden täglich steht eine Bar vor dem Turm bereit, die Besucher willkommen zu heissen, damit sie von den Künstlerinnen gruppenweise durch die Ausstellung begleitet werden können.

 

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung unter: Agenda